Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
česky deutsch

Aktuell

 
 

Thema des Jahres 2017:
medien.kompetenz.fördern


Differenzierte und kritische Auseinandersetzung mit Nutzung, Konsum und Wirkung von Medien

Medien prägen unser Leben heutzutage mehr denn je. Sie formen unsere Wahrnehmung der Welt, den Blick auf unsere Nachbarn und können einen starken Einfluss auf gesellschaftspolitische Entwicklungen haben. Um sich heutzutage im vielfältigen Medienangebot zu orientieren, ist eine hohe Medienkompetenz erforderlich - in Tschechien wie in Deutschland.

Der Zukunftsfonds möchte mit dem Thema des Jahres 2017 tschechische und deutsche Partner motivieren, die Stärkung von Medienkompetenz in den Mittelpunkt ihrer gemeinsamen Projekte zu rücken. Unterstützt werden länderübergreifende Vorhaben aller Altersgruppen, die sich differenziert und kritisch mit medialen Angeboten und deren sinnvoller Nutzung auseinandersetzen.

Die Projekte sollten sich mit folgenden Themen befassen:

  1. Kritischer Konsum von und reflektierter Umgang mit Informationen und medialen Angeboten
  2. Rolle der Medien in den deutsch-tschechischen Beziehungen
  3. Moralisches, ethisches und sicheres Verhalten im Internet
  4. Vermittlung von Grundlagenwissen zur aktiven und sinnvollen Mediennutzung

Das Jahresthema muss ein Hauptbestandteil der inhaltlichen Agenda des Projekts sein und sollte einen Bezug zur tschechischen und/oder deutschen Gesellschaft aufweisen.

Bei Projekten zum Thema des Jahres darf der beantragte Zuschuss anstelle der sonst üblichen 50 % bis zu 70 % der Gesamtkosten betragen. Antragstellungen sind jeweils zum Quartalsende, d. h. zum 31. Dezember 2016, 31. März 2017, 30. Juni 2017, 30. September 2017 und 31. Dezember 2017, möglich.

Bis 31. Dezember 2016 können darüber hinaus Zuschüsse für Projekte zum Thema des Jahres 2016 beantragt werden.

Falls Sie einen Antrag in diesem Themenbereich stellen möchten, empfehlen wir Ihnen ausdrücklich eine vorherige Beratung zu Ihrem Projektvorhaben. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Jacob Venuß (jacob.venuss@fb.cz / +420 266 312 004) und Soňa Dederová (sona.dederova@fb.cz / +420 283 850 513).

Dateien zum Herunterladen

 
zurück
 
 
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds