Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
česky deutsch

Aktuell

Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"

 
 

Im Gerhart-Hauptmann-Haus in Düsseldorf ist bis zum 18.11.2016 die Ausstellung "Im »TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich“ zu sehen. Die vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds erarbeitete Ausstellung knüpft symbolisch an die Zwangsarbeiterentschädigung des Fonds aus den Jahren 2000-2006 in der Tschechischen Republik an. Tomáš Jelínek, Geschäftsführer des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds erinnerte in seinem Grußwort an die hunderttausenden tschechischen Zwangsarbeiter im „Dritten Reich“. Der sogenannte „Totaleinsatz“ sei zum Albtraum einer ganzen Generation geworden, so Jelínek. Für zehntausende tschechische Juden, Sinti und Roma und politisch Andersdenkende habe die Sklavenarbeit in den Konzentartionslagern den Tod bedeutet. „Die Ausstellung steht auch symbolisch dafür, dass historische Reflexion und Selbstreflexion eine Voraussetzung für einen partnerschaftlichen Dialog unter den Völkern darstellen und dass die Erinnerung an die Opfer der Zwangsarbeit eine dauerhafte Aufgabe ist“, erinnerte Jelínek. Einen Schlusstrich unter dieses Thema dürfe es nicht geben.

Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"
 
Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"
 
Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"
 
Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"
 
Ausstellungseröffnung in Düsseldorf: "Im TOTALeinsatz. Zwangsarbeit der tschechischen Bevölkerung im Dritten Reich"
 
 
zurück
 
 
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds